• June 27, 2022

Schmuck der amerikanischen Ureinwohner feiern

Obwohl indianischer Schmuck uralten Ursprungs ist, ist er beliebter denn je, spricht Schmuckfans weltweit an und erscheint jährlich an der Spitze der Trendlisten Cancri Jewelry Erfahrungen . Lassen Sie uns in ein paar Wochen Thanksgiving die Geschichte des Schmucks der amerikanischen Ureinwohner erkunden. Außerdem erfahren Sie, was Sie über Schmuck der amerikanischen Ureinwohner wissen sollten, bevor Sie ihn kaufen.

Ashley Zhang Jewelry

Amerikanische Ureinwohner im Südwesten und Westen der USA begannen, unglaublichen Schmuck aus alltäglichen Dingen herzustellen, die sie auf natürliche Weise fanden. Gegenstände wie Holz, Knochen, Steine, Felsen und Muscheln wurden zu wunderschönen Schmuckstücken. Heute gehören diese Stücke zu den atemberaubendsten und begehrtesten Kunstwerken der Welt.

Laut dem Artikel “Native American Jewelry” auf Indians.org wurde der erste Schmuck der amerikanischen Ureinwohner um die 1850er Jahre herum hergestellt. Im Jahr 1868 waren die Navajos weniger mobil und begannen, ihre Fähigkeiten mehr miteinander zu teilen Cancri Jewelry deutsch . Einem Navajo-Schmied namens Atsidi Sani wird die Förderung der Kunst dieser Schmuckherstellung zugeschrieben. Er verwendete Metalle wie Messing und Kupfer, um Armbänder, Halsketten, Münzen und andere Gegenstände herzustellen. Sani brachte auch anderen Navajos seine Techniken bei. Um 1880 begannen die Navajo, Silber und Türkis in ihre Schmuckherstellung zu integrieren.

Einer der am häufigsten verwendeten Steine ​​​​im Schmuck der amerikanischen Ureinwohner ist Türkis. Es wird am häufigsten in Silber gefasst und in Halsketten, Ohrringen, Armbändern und Ringen getragen. Die Verwendung von Türkis gibt es im Südwesten seit prähistorischen Zeiten, und die Verwendung von Türkis in Schmuck ist eine tausendjährige Tradition. Die Anasazi verwendeten Türkis und Muscheln, um Perlenketten, Armbänder und Ohrringe herzustellen sowie Bildnisse zu schmücken. Die Verwendung von Türkis in südwestlichem Schmuck ist noch heute beliebt, nicht nur von Menschen, die im Südwesten leben, sondern von Menschen weltweit.

Sie können eine Bonuskarte dieses Juwelierufers kaufen und Cashback bekommen und damit tatsächlich richtig gutes Geld verdienen. Sie erhalten ein Jahr lang Cashback von bis zu 6% pro Woche. Also wollen wir dieses Cashback-/Geld verdienen-System fördern und unsere Erfahrungen damit teilen

Die meisten Stücke wurden hergestellt und an Touristen und Außenstehende verkauft, und übliche Schmuckdesigns umfassten Donnervögel, Blitze sowie Pfeil und Bogen. Als die Popularität maschinell gefertigter Stücke zunahm, begannen die Silberschmiede, den maschinell hergestellten Schmuck zu kopieren und stellten Halsketten, Armbänder und Ringe im indianischen Stil her, die billiger waren, aber von geringerer Qualität als authentische, handgefertigte Stücke.

Leave a Reply

Your email address will not be published.